Parken auf der Fahrbahn einschränken

Erstellt von Stephan Busam am 31.07.2021 um 19:05 Uhr

Das Parken auf der Fahrbahn nimmt zu. Zu viele Autos, zu wenige private Stellplätze. Das behindert den fließenden Verkehr. Abbremsen und Beschleunigen der Kfz belasten die Umwelt durch mehr Lärm, höheren Energieverbrauch und mehr Abgase. Das Durchschnittstempo sinkt zwar, in den „freien“ Abschnitten jedoch wird mit überhohen Geschwindigkeiten gefahren, um den Zeitverlust wieder aufzuholen. Radfahrende werden riskant und mit zu geringem Seitenabstand überholt und am nächsten parkenden Hindernis ausgebremst.
Insbesondere in Durchgangsstraßen sollte deshalb das Parken auf der Fahrbahn verboten, mindestens aber eingeschränkt und reguliert werden. Besonders negativ fallen mir in diesem Zusammenhang die Weinstraße in Rammersweier und die Geroldsecker Straße in Zunsweier auf.

Kommentare (0)