Fahrradwege

ID: 498
Erstellt von Hauke Hirsekorn am 06.05.2021 um 11:31 Uhr
Strategie und Innovation

Guten Tag!
Viele im Klinikum Beschäftigte wohnen in Rammersweier und Umgebung.
Überdurchschnittlich viele von diesen sind umwelt- und stadtplanerisch -freundlich mit Fahrrad unterwegs.
Wenn nun der Umzug des Klinikums an den Holderstock erfolgt, bedarf es meiner Meinung nach einer neuen, zusätzlichen (Brücken)Verbindung über die Bahnlinie, z.B. in Höhe Brauwerk oder etwas südlicher, Richtung Briefzentrum.
Da das sicher ein aufwändiges und teures Projekt ist, sollte mit der Planung bereits jetzt begonnen werden.
Sollte es vor dem Klinikneubau fertig sein, hülfe es sicher auch anderen Rad-Pendlern, die derzeit von Nordwesten zum Ebertplatz fahren.
Stehe zu Planungs- und Absprachezwecken und/oder Mitarbeit gerne zur Verfügung!
Dank und Gruß
Hauke Hirsekorn
0176-344 13 244

Kommentare (1)

Martin Firnkes

ID: 750 07.05.2021 22:28

Generell ist Erreichbarkeit, auch vom Bahnhof aus, ein wichtiger Aspekt für das neue Klinkum. Es kommen auch viele Mitarbeiter mit dem Zug nach Offenburg. Die Brücke wäre sinnvoll, v.a. weil dies auch für das Thema Innenstadt, Verkehr und Bahnhof wichtig wäre, um Offenburg für die Zukunft attraktiv zu machen. Dabei denke ich, dass die Schließung der Unionbrücke für den Durchgangsverkehr ein Wichtiger Baustein dafür wäre.