Sicherheit für Fahrradfahrer am Schillerplatz

Erstellt von Rosi Friemelt am 18.02.2021 um 21:36 Uhr

Im Hinblick auf eine geplante Weiterführung der Fahrradstraße in Richtung Bahnhof sollte man bereits heute über eine Verbesserung der Situation am Schillerplatz nachdenken. Die dort (vor allem vor der Apotheke) parkenden Autos gefährden täglich, sowohl bei der Ein- und Ausfahrt als auch beim Ein- und Aussteigen, aus Unachtsamkeit dort vorbeifahrende Fahrradfahrer. Insgesamt ist der Radweg am Schillerplatz sehr schmal.

Kommentare (1)

Michael Scherwitz

ID: 248 20.02.2021 19:33

Es ist schon lange nicht mehr "Stand der Technik" bzw. Verwaltungsvorschriften, Radverkehrsanlagen wie am Schillerplatz so schmal, so eng an parkenden PKW, und ohne weitere Absicherung direkt um eine PKW-Fahrbahn im Kreisverkehr mit entsprechenden Konfliktpunkten an jeder Ausfahrt zu führen. Die Markierung dieses "Radwegs" erhöht definitiv die Gefahr, dass Radfahrer verunglücken, und schützt niemanden!

Die einzige sichere und zukunftsfähige Möglichkeit in diesem Bereich ist die Entfernung jeglicher grüner Farbe, ggf. Tempolimit von 20 oder 25 und Radfahrer grundsätzlich auf die Fahrbahn in den Mischverkehr, evtl. unterstützt durch Deklarierung als Fahrradstraße, wie in einem anderen Kommentar gefordert.