Icon Gamechanger

Gamechanger-Maßnahmen

Hier konnten Sie ihr Feedback zu den sogenannten Gamechanger-Maßnahmen einbringen. Als Gamechanger werden diejenigen Maßnahmen bezeichnet, die ein hohes CO2-Einsparungspotenzial versprechen lassen und so einen besonderen Beitrag zum Masterplan Verkehr als Klimamobilitätsplan leisten. Sie können gut im Verkehrsmodell dargestellt werden oder und wirken gleichzeitig auf mehrere Zielbereiche – zum Beispiel die Entwicklung einer Gehkultur, die Umsetzung von autoarmen Quartieren oder die deutliche Steigerung des Car-Sharing-Angebots. Die Gamechanger-Maßnahmen sind in Maßnahmenpakete mit unterschiedlichen strategischen Schwerpunkten strukturiert.

Neben Gamechanger-Maßnahmen gibt es auch Basis-Maßnahmen. Eine Übersicht finden Sie hier, strukturiert nach den Handlungsfeldern des Masterplan Verkehr OG 2035.

Die Beteiligung ist abgeschlossen - Bis zum 17.07.2022 konnten Sie Ihr Feedback einbringen.
Mit einem Klick auf das jeweilige Maßnahmenpaket können Sie die abgegebenen Bewertungen und Kommentare zu den einzelnen Gamechanger-Maßnahmen einsehen. Bei der Bewertung der Maßnahmen konnte zwischen grün=positiv, gelb=neutral und rot=negativ ausgewählt werden.

Eine Auswertung des Beteiligungsprozesses finden Sie hier

Noch 0 Min.
1.030 Bewertungen 227 Kommentare
Maßnahmenpaket 1

Neue Mobilität

Maßnahmenpaket 2

Stadtraum und Steuerung

Einzelmaßnahme

Nordquerung

Kapitelübersicht

Neue Mobilität

Beim Maßnahmenpaket „Neue Mobilität“ stehen der technische Fortschritt, z. B. durch Digitalisierung, sowie Maßnahmen zur Verhaltensänderung im Vordergrund und bilden einen strategischen Schwerpunkt. Dabei wird weniger auf eine Steuerung als auf eine Veränderung der Mobilitätskultur sowie eine Verbesserung des Komforts und der Qualität von Mobilität gesetzt, um die Ziele des Masterplan Verkehr OG 2035 zu erreichen.

Nachfolgend sind die Gamechanger des Maßnahmenpakets "Neue Mobilität" dargestellt, diese konnten bis zum 17.07.22 bewertet und kommentiert werden.

Die Bewertungen und Kommentare können weiterhin eingesehen werden. Bei der Bewertung der Maßnahmen konnte zwischen grün=positiv, gelb=neutral und rot=negativ ausgewählt werden.