Gewerbe und Industrie

Energetische Sanierung und Prozessoptimierung

Deutschlandweit wird mehr als ein Drittel des Endenergieverbrauchs im Gebäudesektor von Nichtwohngebäuden, und hier vor allem in gewerblich genutzten Gebäuden, verursacht. Die Energieeinsparpotentiale durch Maßnahmen an der Gebäudehülle, der Heiztechnik und auch der Anlagentechnik sind oft sehr groß und angesichts der zu erwartenden Kostensenkung oft eine wirtschaftliche Zukunftsinvestition. Die Stadt Offenburg soll hier mit zielgruppenspezifischen Beratungsangeboten und flankierenden Maßnahmen die Bereitschaft, betriebliche Modernisierungen und energetische Sanierungen umzusetzen, weiter erhöhen. Teilweise kann hier auch auf bestehende Beratungsangebote, wie den KEFF-Check der Klimapartner Oberrhein zurückgegriffen werden. Es handelt sich hierbei um ein kostenfreies, neutrales Gutachten zum Energieverbrauch in Unternehmen. Die Berater der "Regionalen Kompetenzstellen Netzwerk Energieeffizienz (KEFF)" stehen den Unternehmen im Anschluss über den gesamten Prozess der Sanierung zur Seite.  Mit einer zielgruppenspezifischen Kampagne soll die Nachfrage nach KEFF-Checks gesteigert werden, um so die Klimaschutzpotenziale auf Seiten der Gewerbe und Industrie zu identifizieren und mit Hilfe von Klimaschutzmaßnahmen auszuschöpfen.

Kommentare (2)