Öffentlicher Raum & Vorplatz

Soziale Sicherheit und Beleuchtung

Der öffentliche Raum um den Bahnhof muss für alle sicher sein. Eine gute Einsehbarkeit und eine ansprechende blendfreie nächtliche Beleuchtung spielen dabei eine entscheidende Rolle. Das gesamte Bahnhofsumfeld soll mittels eines Gesamtkonzepts für die Straßen- und Gebäudebeleuchtung in Szene gesetzt werden.

Kommentare (21)

Monika Kunschner

ID: 720 02.05.2021 22:33

Idee wäre auch den Bahnhof mittels LED Beleuchtung farbig in Szene zu setzen

Monika Kunschner

ID: 717 02.05.2021 22:29

Auf jeden Fall eine wichtige Maßnahme. Mittels Licht "dunkle Ecken" vermeiden.

Georg Rückauer

ID: 713 02.05.2021 22:11

Eine indirekte Beleuchtung für die Bäume ergibt genug Helligkeit und stört die Anwohner nicht. Ergibt ein schönes, gedämpftes Licht wie im Süden

Judith Basler

ID: 649 02.05.2021 12:39

Der Schlüssel für mehr Sicherheit ist mehr Leben durch Aufenthaltsqualität, vielen Fußgängern und Radfahrern sowie einem attraktiver ZOB im Südbereich. Dadurch entsteht soziale Kontrolle. Die Durchfahrtmöglichkeit über die Unionbrücke schafft abstoßende Verhältnisse und sollte schnellstmöglich beendet werden.

Jürgen Gießler

ID: 634 01.05.2021 19:09

Da der aktuelle Datenschutz eine herkömmliche Videoüberwachung nicht wirklich ermöglicht würde ich gerne auf ein aktuelles datenschutzkonformes Pilotprojekt "SavePlaces" der EnBW hinweisen: SAVAS DS+ steht für "Datenschutzkonformes System zur Anonymisierung von Video- und Audiosignalen" OHNE kontinuierlichen Personalbedarf und könnte bis zur Realisierung der Offenburger Planungen individuell angepasst einsatzfähig sein.
Es könnte auch für weitere unangenehme oder "auffällige" Bereiche, auch für Bahnunterführungen und mehr interessant sein.

Jürgen Gießler

ID: 632 01.05.2021 18:53

"Mehr Leben" auf dem großen Platz, damit eine höhere Nutzung durch Fußgänger und Radfahrer, steigert das Sicherheitsempfinden. Lebendiger wird ein öffentlicher Raum wenn Anreize und Möglichkeiten zum Verweilen wie auch "vorbeischauen" geschaffen werden wie bspw. Brunnen (hier darf ich auch an Trinkstelen erinnern), Kindersprudler, langlebige Outdoor-Fitnessgeräte/ein Parkour - gar verteilte Fitnessstationen mit Bewegungsgeräten, ......

Andreas Hillebrandt

ID: 616 01.05.2021 17:04

Wenn der öffentliche Nahverkehr ausgebaut wird, Busse auch nach 22 Uhr fahren und der Bahnhof als Drehkreuz des öffentlichen Nahverkehrs im ortenaukreis ausgeweitet wird - dann wird dort auch mehr lossein. Also ran an den öffentlichen Nahverkehr

Familie Becherer

ID: 607 01.05.2021 15:45

Überwachung durch Videokameras, hohe Kontrolldichte durch Polizei/Ordnungsamt und konsequente Sanktionierung sind unabdingbar, um dem Klientel Drogenszene, Fahrrad- und Taschendiebe den Garaus zu machen. Es muss eine sichere Mobilität auch in den Abendstunden möglich sein, so dass man auch bei späten Zugankünften sicher und ohne Angst zu Fuß oder mit dem Fahrrad nach Hause kommt. Eine Möglichkeit wäre vielleicht durch Ansiedlung hochwertiger Außengastronomie (Keine Shishabars und Dönerläden) wie Cafés , Restaurants und Cocktailbars auch abends für Publikumsfrequenz aus der Breite der Bevölkerung zu sorgen, damit man sich sicherer unterwegs fühlt.

 Antworten anzeigen

Monika Kunschner

ID: 719 02.05.2021 22:31

Eine personell besetzte Radabstellanlage würde das Sicherheitsemfinden auch erhöhen.

Dieter Hahn

ID: 594 01.05.2021 10:19

Das ist eines der wichtigsten Themen. In allen Städten ist der Bahnhof ein Bereich, der hier Probleme macht. Die Möglichkeiten, es anders und besser zu machen, sind unbedingt zu nutzen. Keine Bebauung, die uneinsehbare und dunkle Plätze schafft. Fahrradabstellmöglichkeiten, die so angelegt sind, dass Vandalismus und Diebstahl sofort auffallen.
Ausreichend Licht, Kameraüberwachung und regelmäßige Streifen durch Polizei und Ordnungsamt sind aus meiner Sicht Pflicht.

Jutta Möschle

ID: 587 01.05.2021 09:00

Das Sicherheitsgefühl steht und fällt mit dem dortigen Umfeld. Das Milieu im Pfählerpark ist schon lange umstritten. Daran wird wohl eine nächtliche Beleuchtung am Bahnhof nicht viel ändern. Selbst tagsüber fühlt man sich in Bahnhofsnähe nicht wohl...