Öffentlicher Raum & Vorplatz

Barrierefreiheit

Die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Raums ist ein wichtiges Ziel der Neugestaltung. So sind taktile Orientierungshilfen (Rinne, Kanten, Stadtmöbel etc.) für sehbehinderte oder blinde Menschen vorzusehen. Höhenunterschiede sind mit Plateaus und Rampen gestalterisch verträglich auszugleichen.

Kommentare (5)

Dieter Hahn

ID: 593 01.05.2021 10:14

Hier stellt sich Frage der Priorisierung. Werden zuerst alle Planungen gemacht, und dann die Barrierefreiheit eingebaut? Oder hat bei den Planungen grundsätzlich die Barrierefreiheit eine größere Wichtigkeit und Planungen werden danach ausgerichtet? Für mich ist das 2. zu bevorzugen.

Jutta Möschle

ID: 586 01.05.2021 07:59

Solche Maßnahmen sollten doch selbstverständlich sein und müssten wohl nicht explizit herausgestellt werden.

 Antworten anzeigen

Lisa W.

ID: 688 02.05.2021 18:22

Stimmt genau. Außerdem ist es gesetzlich vorgeschrieben - und zwar für verschiedene Arten von Einschränkungen, die alle zu berücksichtigen sind! Dies gilt insbesondere für ein neu angelegtes Areal.

Inga Rosenkranz

ID: 480 20.04.2021 17:47

Als Radfahrerin sind mir die abgesenkten Bordsteine wichtig und dass dann auch kein Auto oder Bus davor parkt.