Öffentliche Gebäude & Freiraum

Maßnahme

Altes Feuerwehrhaus: (Teil-)Verkauf

Beschreibung

Im Gebäude des Alten Feuerwehrhauses, Okenstr. 325, sind aktuell verschiedene Nutzungen vorhanden. Neben dem Floriansstüble der Feuerwehr und einer vermieteten Wohnung im Obergeschoss, befindet sich im Erdgeschoss der Bauhof. Angeregt wird eine Veräußerung des Obergeschosses zu Wohnzwecken für den Fall, dass für die bestehenden Nutzungen alternative Standorte gefunden sind. Dies gilt auch für die Bauhofflächen im Erdgeschoss.

Umsetzbarkeit - erste Einschätzung aus Sicht der Verwaltung

Es ist generell sinnvoll, den städtischen Gebäudebestand auf den erforderlichen Umfang zu beschränken. Generell sind daher Vorschläge, nicht benötigte Gebäude zu verkaufen, zu begrüßen, zumal dadurch auch finanzielle Mittel generiert werden können, die dann dem verbleibenden Gebäudebestand zu Gute kommen können. Ein Teilverkauf des Gebäudes ist aber eher nicht zu empfehlen, da die Bildung von Teileigentum zu komplexen Eigentumsstrukturen führt. Eine genauere Prüfung ist erforderlich.

 

Realisierungszeitraum - erste Einschätzung aus Sicht der Verwaltung

mittelfristig (5-10 Jahre)

Kommentare (3)

Christoph Hurst

ID: 373 21.03.2021 20:32

Zu den Anregungen von Peter Maile möchte ich noch folgendes erwähnen. Das Floriansstüble für private Familienfeiern zur Verfügung zu stellen ist eigentlich nicht Sinn der Sache. Es soll hier kein "privater Feierraum" entstehen. Ich denke es können hier doch die ein oder anderen Versammlungen oder auch Besprechungen der örtlichen Vereine stattfinden. Es sollte aber immer auch auf die im Obergeschoss befindliche Wohnung Rücksicht genommen werden. Das ganze mit dem Kreuz, welches ja eine Gaststätte war, in Verbindung zu bringen finde ich ebenfalls nicht den idealen Weg.

Peter Maile

ID: 358 21.03.2021 16:30

Ich stimme Chr. Hurst zu. Eigentlich ist das Floriansstüble ein idealer Raum, um z.B. eine etwas größere Familenfeier oder eine Vereinsver-sammlung durchzuführen. Bohlsbach hat mit dem Tod von Erna Huber auch "das Kreuz" verloren. Man sollte die Option Floriansstüble von der Ausstattung nochmals prüfen und dann publik machen

Christoph Hurst

ID: 347 19.03.2021 21:34

Einen Verkauf des alten Feuerwehrhauses halte ich nicht für eine gute Lösung. Der im Erdgeschoss befindliche Bauhof sowie das Floriansstüble wurden erst vor wenigen Jahren renoviert bzw. neu eingerichtet. Auch wenn die Nutzung des Floriansstübles nicht zufriedenstellend ist wäre ein "Abriss" unverständlich. Der Bauhof des Ortsteils Bohlsbach hat im Erdgeschoss eine neue und meiner Meinung nach gute "neue Heimat". Schließlich wurden auch hier Gelder in die Hand genommen die für Bohlsbach gut angelegt sind. Somit sind mit der Mietwohnung im Obergeschoss 80 % des Gebäudes genutzt. Deshalb ist aus meiner Sicht ein Verkauf des Gebäudes nicht nachvollziehbar.